Montag (27.08.18)

Morgens um 09:05 haben wir uns alle am Bahnsteig in Neu Wulmstorf getroffen. Und nach einer kurzen Zeit ging es los! Alle waren aufgeregt und froh. In Hamburg-Altona sind wir ausgestiegen und haben auf die Bahn nach Heide gewartet. Nach einer langen und aufregenden Bahnfahrt sind wir gegen 12:00 in Heide angekommen und erreichten nach einem kurzen Weg die Jugendherberge.

In der schönen Jugendherberge bekamen wir unsere Zimmeraufteilung. Im Zimmer ließen wir unser Gepäck stehen, ohne direkt auspacken zu können. Denn direkt nach der Ankunft mussten wir alle zum Mittagessen erscheinen. Es gab Pizza. Erst dann konnten wir richtig in unseren Zimmern ankommen, unsere Sachen auspacken, Betten beziehen und die tolle Jugendherberge erkunden.  Nach ca. 2 Stunden trafen wir uns alle draußen. Da bekamen wir eine Stadtrallye von Fr. Jaspers und Hr. Schrader und wurden mit kleinen Handys und Stadtplan pro Zimmer ausgestattet.

Im Abstand von fünf Minuten ging immer ein Zimmer los, um die Fragen zu beantworten. Nachdem wir ein Eis gegessen haben, waren alle erstaunt, da wir Freshtorge getroffen haben. Fast alle aus der Klasse haben ein Autogramm auf den Arm bekommen. Danach gingen wir zurück zur Jugendherberge und hofften dabei, dass wir gewinnen würden. Denn die Gruppe, die das meiste richtig hatte, würde einen Korb mit Nettigkeiten bekommen. Zum Glück haben wir einige Tage später auch erfahren, dass unser Zimmer gewonnen hat.

Nach der Rückkehr von der Stadtrallye sind fast alle Kinder rumgegangen und haben andere Zimmer von anderen Schülern genauer angeguckt. Das Zimmer "LAPPEN MACCIATO" hatte zwei Badezimmer und es war riesig dort. Das Zimmer "freshgirls" war von zwei Lehrern umzingelt und das war jetzt nicht so cool. Bis 21:30 durften wir noch herumlaufen und ab 21:30 mussten wir schon in unserem Zimmer sein und uns fertig machen (zum Beispiel Zähne putzen, duschen usw.) Um 22:00 mussten wir schon im Bett sein. Frau Jaspers und Herr Schrader kamen ins Zimmers und sagten Gute Nacht. (Linda, Alena, Karina, Patricia).

Dienstag (28.08.18)

Morgens sind wir von Frau Jaspers aufgeweckt worden. Nach dem Frühstück sind wir um 8:15 Uhr von einem Bus abgeholt worden, der uns ins Multimar gebracht hat. Das Multimar ist ein Museum über die Lebewesen, die in der Nordsee leben. Dort hat eine Frau uns durchs ganze Multimar geführt, währenddessen haben wir sehr schöne Fische und andere Lebewesen zum Beispiel Seehunde und Kegelrobben, aber auch sehr viele Vögel und andere flugfähige Tiere gesehen. Uns ist auch erklärt worden, welche Tiere im Watt leben und wie sie dort leben. Das Beste aber war, dass sie uns die Wale gezeigt hat. Das Skelett des Wales war echt und wir haben sehr viel darüber lernen können.  Nach der Führung haben wir Gruppen gebildet und haben eine Rallye durch das Multimar gemacht. Wir mussten sehr viele Fragen beantworten. Das hat sehr viel Spaß gebracht. Nach der Rallye haben wie das Ganze noch kontrolliert. Dann konnten wir noch ein bisschen in dem Souvenirladen shoppen und auf einem Spielplatz spielen. Dort gab es Wasserspiele und Klettergerüste. Als Frau Jaspers uns dann rein geschickt hatte, mussten wir uns fertig für die Schifffahrt machen.

Wir gingen einen kleinen Weg hinunter bis zu einer Anlegestelle. Dort holte uns ein Schiff, die Adler II, ab. Es war sehr voll, denn mehrere Menschen und weitere Schulklassen waren an Bord. Wir saßen, als wir losfuhren, unter Deck. Als uns ein Mann zeigte, wie man Fische fängt, liefen alle an Deck. Wir haben Krabben gefangen, aber nicht nur Krabben gefangen, sondern auch viele, viele Fische - zum Beispiel lachsartige Fische. Außerdem haben wir Baby-Schollen gesehen.  

Nach einer Weile sahen wir, wie das Schiff sich drehte und an einer Sandbank mit süßen Robben vorbeifuhr. Nach den Robben sah man schon in weiter Ferne die Schleuse. Als wir vor der Schleuse waren, öffnete sie sich. Und wir riefen: ,,SESAM ÖFFNE DICH".

Nach dem Abendessen sind viele von uns in einen großen Raum gegangen und haben Party gemacht. Jedes Zimmer musste etwas zum Naschen mitbringen. Wir hatten viele Snacks, Ballons und Luftschlangen, die wir im ganzen Raum verteilt hatten. Neben Freestyle-Dancing haben wir noch Stopptanz und Limbo (mit einem Besenstiel) gemacht. Danach hatten viele keinen Bock mehr und wir haben alles sauber gemacht. Damit war die Party vorbei. Dann sind wir alle in unsere Zimmer gegangen. Nach und nach sind ganz viele aus unserer Klasse in unser Zimmer (das Chaos Zimmer) gekommen und dann haben wir zusammen Wahrheit oder Pflicht gespielt. Es gab viele Pflichten, aber auch "schockierende Geständnisse". Um 21:30 Uhr mussten alle in ihre Zimmer und sich bettfertig machen. Aber in unserem Zimmer war dann noch lange keine Ruhe. (Jette, Eva, Chelsey, Ole, Norris, Simon, Fabio).

Mittwoch (29.08.18)

Am Tag der Wattwanderung sind wir mit dem Bus nach Büsum gefahren. Als alle bereit waren, hat die Wattführerin Frau Häger gesagt, dass wir einen Krebs suchen sollen. Danach sind wir durch das Watt zu einer Stelle gegangen und haben Wattwürmer ausgegraben. Nun haben wir beobachtet und gelernt, dass Muscheln Lebewesen sind und dass  es im Watt pro Quadratmeter 10.000 Tiere gibt. Als wir am Wasser waren, haben Jette und Eva eine Qualle gesehen.

Die Wattführerin hat ihre Schaufel in den Watt gesteckt und man hat gemerkt, dass die Flut ganz schön schnell gekommen ist.

Nach der Wattwanderung haben wir uns in Gruppen eingeteilt und durften in der Fußgängerzone shoppen gehen. Wir alle haben mindestens ein Souvenir gekauft. In der Fußgängerzone gab es außerdem sehr viele Eisläden. Neben einem Springbrunnen haben wir auf Spielgeräten gespielt. Jonas, Damon, Karina, Liam, Tim und Eva kauften sich einen Schnuller. Dann gingen wir zum Bahnhof und fuhren zurück nach Heide.

In der Jugendherberge hatten wir 1:30 Stunden Freizeit. Nach der Freizeit hatten wir einen Talentabend, auf dem jeder ein Stück aufführen musste. Als erstes wurde eine Schminkshow von Friedrich, Damon, Mika, Jonas, Jette, Patricia, Linda und Karina aufgeführt.

Danach kamen „Fortnite Emotes“ von Niklas, Mika, Justin, Tom, und Giuliano. Als drittes hielten Fabio, Simon, und Ole mit Tischtennisschlägern Tischtennisbälle hoch. Danach erzählte Norris eine Gruselgeschichte.

Als nächstes erzählten die spontanen Schriftstellerinnen (Eva und Chelsey) vier Geschichten, in denen die Zuschauer drei Wörter bestimmten, die in der Geschichte vorkamen.

Am Ende kam das Theaterstück von Constantin mit dem Namen „Was führen wir vor?“

Nach dem Talentabend hatten wir noch ein bisschen Freizeit, in der wir draußen Runde gespielt oder gechillt haben. Um 21:30 mussten wir wie jeden Abend in unseren Zimmern sein. Am nächsten Morgen fuhren wir schon wieder nach Hause. (Constantin, Liam, Friedrich, Jonas, Damon, Tom, Niklas, Mika, Justin).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite zuletzt geändert am 25.09.2018, 07:35 Uhr von Inga Brömel-Schäfer
 

Das Neueste

Verlassen des Schulgeländes

Das Verlassen des Schulgeländes während des Schultags ist für die Jahrgänge 5 -10 nicht erlaubt!

Weiterlesen


Stundenplanänderungen

Neue Stundenpläne ab 15.10.2018!

Weiterlesen


Drehscheibe

Bis auf weiteres keine Benutzung der Drehscheibe für Jahrgang 5!

Weiterlesen


Hitzefrei - angepasster Plan

Am Donnerstag, dem 23.8.2018, haben alle Schüler/innen der 5. - 10. Klassen um 12:25 Uhr Unterrichtsschluss.

Weiterlesen



Schulverein

Den Schulverein beim online shoppen unterstützen

Bei jedem online Einkauf erhält der Schulverein eine Spende

Weiterlesen


Partnerschaft mit der HASPA

Die HASPA spendet ein digitales Schwarze Brett für das Gymnasium Neu Wulmstorf

Weiterlesen


Schülerkalender

Schulverein und Schülerkalender ein eingespieltes Team

Weiterlesen


Young Americans

Der Schulverein unterstützt das Projekt Young Americans. Jetzt anmelden.

Weiterlesen



Aktualisiert


Gestern

Schülerrat


Startseite


Schulnachrichten


Themen & Beschlüsse


Nächste Sitzung


Schulvorstand



3 Tage und älter

1. Hilfe Kurs - 10-Jg.


Tansaniabesuch 2018


Stundenplan


SER Mitglieder 2018-2019


Klassenfahrt Frau Jaspers 2018


2018 - Begegnungen in X