Konzert der kooperierenden Musikschule Lepel 2019 am GNW

 

 

Am 16.02.19 von  16 bis 18 Uhr erlebten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Ehemalige  des GNW wieder eine fulminante Show der kooperierenden Musikschule Lepel – als Mitwirkende, als Gäste oder in der Kombination. 

 

Die eigens dafür angereisten ehemaligen Gymnasiasten und Techniker Malte Bruns und Ulf Simon Tiedermann unterstützen die Licht- und Tontechniker des Gymnasiums. Das Team vollbrachte in Rekordzeit wieder eine Meisterleistung – allerdings auch drei dramatische kurze „Blackouts“, die jedoch  Chor und Orchester professionell einfach in ihre Show integrierten – Adrenalin pur.

 

Wie unser Gymnasium, so bietet auch die Musikschule vielseitige Ensembles, wo Musikerinnen und Musiker miteinander und mit ihren Lehrern interagieren können, und genau diese Intention stand im Fokus dieses und der letzten Konzerte.

 

In kunterbunten Kostümen stürmten zuerst die Gruppen der Musikalischen Früherziehung der Musikschule,  der Kita Hotzenplotz und des Familienzentrums „Courage“ die Bühne mit einem engagiert – vereinzelt aber auch noch etwas schüchtern – vorgetragenen Piratensong. Für viele Kinder war unsere Bühne ihre erste. Mit Spannung verfolgten sie anschließend  den weiteren Verlauf.

 

Der Movie – Rock für sechs Schlagzeuger und Perkussionisten   mit Heiko Lepel  am Drum Set 2 überraschte das Publikum – ein Rhythmus jagte den anderen, laute und leise Passagen, oft wechselnd besetzt und instrumentiert – dennoch mit klar nachzuvollziehender Struktur –  Respekt vor dem Können der Orchesterschlagzeuger.

 

Das Gitarrenensemble profitierte vor allem durch den nun offenen Parkett-Belag der Bühne. Bei Pachelbels „Kanon in D“ klangen die Instrumente  eindrucksvoll rund und voll in allen Lagen,  von der kleinsten bis zur größten Besetzung. Das Ensemble begleitete anschließend dann den Titel „Chöre“  (Mark Forster), Finja Baartz mit David Alexandre übernahmen versiert die Gesangsparts. Das Arrangement erhielt durch den neuen Gitarrenklang nun eine sehr feine und natürliche Note.

 

Die Holzbläser brillierten mit „C´est la vie“ in einem vom Klezmer inspirierten Satz. 

 

Das Blechbläserensemble überzeugte mit dem  Renaissance-Tanz „La Mourisque“von Tylman Susato und dem  „Halleluja Drive“aus  „Pops For Four“ von Chriss Hazell.

 

Das „ Sinfonische Orchester der Musikschule“ startete dann seinen Auftritt mit der Titelmusik zu „Game Of Thrones“. Der volle Orchestersatz mit echtem „Hollywood  Philharmonic Sound “ füllte den ganzen Raum. Sehr differenziert klang dann anschließend  ein Henry-Mancini-Medley. Leise verträumte,  romantische Melodien und Klänge („Sentimental Ballads“)  wechselten mit launigen Musiken zu burlesken Figuren wie „Pink Panther“ und den Baby-Elefanten aus „Hatari“,  kulminierten dann -„Raum greifend“  - im orchestralem Blues-Rock der „Blues Brothers“. Eine reiche Folge von Ausschnitten und Titeln  zu „The Greatest Showman“, die das Sinfonieorchester (Manfred Birk) zusammen mit dem Chor „Voices Reloaded“ und Solisten (Julia Bielinski)  erarbeitet hatten, bildeten dann den klanglichen Höhepunkt.  Der Musical-Film wurde 12.2017 auf der „Queen Mary 2“ in New York uraufgeführt und seither mit Auszeichnungen, Preisen und Rekorden überhäuft. Auch in Neu Wulmstorf führten die faszinierende neue Musik und ihre spektakuläre Darbietung zu anhaltendem Applaus und einem Novum – einer wirklich notwendigen Zugabe.

 

Die Pop Band  mit  Finja und David gestaltete dann – unterstützt von einem Streicherensemble -  „Shallow“, den Titelsong zum Film „A Star is born“ (im Original mit  Lady Gaga und Bradley Cooper) …… und sie kamen dem Original schon sehr nahe.

 

Gerade auch David Alexandre, der anschließend seinen selbstkomponierten Song „Procrastination'“ performte und am versiert Klavier begleitete, konnte überzeugen. Sein interessanter Vokalklang verbunden mit nie aufdringlich und natürlich wirkender Musikalität verlangte bei vielen Zuschauern nach noch mehr.

 

Mit drei Supertiteln von  Al Jarreau, mit dem ersten Solo unseres jungen Trompeters Julian und dem stimmungsvollen “Tequila“  rundete die Big Band ein kurzweiliges, stimmungsvolles Programm ab und hinterließ ein begeistertes und swingendes Publikum.

 

M. Birk

 

 

 

Seite zuletzt geändert am 01.03.2019, 12:48 Uhr von Inga Brömel-Schäfer
 

Das Neueste

Neue Stundenpläne

Ab 03.06.2019 gelten für alle Klassen neue Stundenpläne. Es gab kurzfristige Änderungen!

Weiterlesen


Anmeldungen

Anmeldung der künftigen Fünftklässler/innen am 6. und 7. Mai.

Weiterlesen


Änderungen in einigen Stundenplänen

Gültig für die Klassen 5/5, 6/2, 6/4, 8/2, 8/3, 8/4, 9/4 und 10/1 ab 01.04.19.

Weiterlesen


Stundenplan

Die Stundenpläne für die 5/3, 9/4 und die 10/1 haben sich wieder geändert.

Weiterlesen



Schulverein

Logowettbewerb

Der Schulverein führt einen Logowettbewerb durch

Weiterlesen


Den Schulverein beim online shoppen unterstützen

Bei jedem online Einkauf erhält der Schulverein eine Spende

Weiterlesen


Wir unterstützen das Tastschreiben

Der Schulverein fördert den Tastschreibkurs

Weiterlesen


Theater AG

Der Schulverein unterstützt die Theater AG

Weiterlesen



Aktualisiert


3 Tage und älter

Abientlassung 2019


Vollversammlung 2019


Startseite


Verleihung - Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage


Schuften für den Frieden 2019


Exkursionstag 2019


Bläserklassenkonzert 2019


Kollegen-Abschied 2019


Seminarfach


Seminarfach - Semesterfolge G9: Themen, Schwerpunkte und Kursmaterial für G9 (gültig ab Schuljahr 2019/2020)


Seminarfach - Leistungsbewertung G9: Gewichtung der Leistungsbewertung für G9 (gültig ab Schuljahr 2019/2020)


Seminarfach - Leistungsbewertung: Kriterien