Modulated United Nations - Kiel 2018

 

 

Vom 8. bis zum 12. März begaben wir, zwei Schüler des Zwölften Jahrgangs, uns nach Kiel um an den Modulated United Nations Schleswig Holstein (MUN S.H.) 2018 teilzunehmen. Dabei handelt es sich um ein Planspiel des Vereins dmun e.V., bei dem Schüler eine Sitzung der Vereinten Nationen simulieren. Uns wurde dabei die Republik Guatemala zugewiesen, welche einen Abgeordneten in der Generalversammlung und eine Abgeordnete in den Hauptausschuss 1, dem Ausschuss für internationale Sicherheit und Abrüstung, entsandte.

 

Die Konferenz begann am Donnerstagmittag mit den Einführungsseminaren, in denen wir erst mit dem Ablauf der Sitzungen vertraut gemacht wurden und dann eine Einführung in die Thematik unseres jeweiligen Gremiums erhielten. Am Donnerstagabend fand dann die offizielle Eröffnungsveranstaltung statt. Dabei wurden die einzelnen Delegationen vorgestellt und der Generalsekretär der Veranstaltung eröffnete feierlich die Konferenz. 

 

 

Am Freitagmorgen um neun begannen dann die Sitzungen im Kieler Landeshaus oder besser bekannt als der Schleswig-Holsteinische Landtag. Zu Beginn der Konferenz war der Umgang mit seiner formalen Art sehr ungewohnt und auch der einzuhaltende Dresscode war eine neue Erfahrung. Nach einiger Zeit hatten wir uns jedoch daran gewöhnt und konnten an den lebhaften Debatten zu den Tagesthemen teilnehmen. Die Generalversammlung beschäftigte sich mit der “Stärkung der organisierten Zivilgesellschaft” und der Hauptausschuss 1 mit “Maßnahmen zur Verhinderung des Zugangs von terroristischen Vereinigungen zu Massenvernichtungswaffen”. Nach einer ersten Auslotung der Positionen der einzelnen Staaten, begann die gemeinsame Arbeit an den einzelnen Arbeitspapieren, die bereits vor der Konferenz angefertigt und eingereicht worden waren. Die größte Anstrengung dabei war auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen, um die größtmögliche Zustimmung zu erhalten. Die Sitzungen am Freitag gingen bis um halb acht. Zum Ende des ersten Konferenztages wurde die vom Presseteam, welches auch aus Schülern bestand, erstellte Nachrichtensendung gemeinsam im großen Plenarsaal angesehen und so wurden alle auf den neuesten Stand der Nachrichten des internationalen diplomatischen Parketts gebracht. Im Anschluss an diesen offiziellen Teil gab es noch eine freiwillige Podiumsdiskussion, bei der geladene Gäste über Menschenrechte und ihre Umsetzung diskutierten, dies war sehr spannend, da es doch erschreckend ist, wie sich die Menschenrechtslage in einzelnen Ländern gestaltet.

 

Am Samstag wurden in den Gremien die Diskussionen des Vortages fortgeführt. Gegen Mittag verabschiedete der Hauptausschuss 1 einen Resolutionsentwurf und überwies ihn an die Generalversammlung, welche diesem als übergeordnetes Gremium ebenfalls zustimmen musste, damit dieser zu einer Resolution wurde. Dies gelang auch, weshalb der Hauptausschuss 1 zum nächsten Tagesordnungspunkt dem “Umgang mit autonomen Waffensystemen” überging. Auch hierzu gab es wieder sehr lebhafte Debatten, welche auch den sehr extremen Standpunkte geschuldet waren. Die Generalversammlung führte den ganzen Tag die Diskussionen zum ersten Tagesordnungspunkt fort. Die Sitzungen gingen bis um viertel vor neun und der Tag wurde wieder von einer Nachrichtensendung abgeschlossen. Danach waren aber auch alle Teilnehmer sehr geschafft und auch wir waren froh in unser Bett zu kommen.

Der Sonntag begann wieder mit den Sitzungen um neun. An diesem letzten Sitzungstag beschäftigte sich der Hauptausschuss 1 weiter mit dem zweiten Tagesordnungspunkt, kam jedoch zu keiner weiteren Abstimmung. Die Generalversammlung schaffte es noch kurz nach dem eigentlichen Ende der Sitzungszeit, um kurz nach fünf, ihre Resolution zu verabschieden. Der Sonntagabend wurde mit dem Diplomatenball beschlossen. Mit ihm endete auch der “offizielle” Teil der Veranstaltung. Eröffnet wurde er mit einem Ehrentanz des Generalsekretärs und nach ein paar formellen Tänzen wurden die Formalitäten beiseitegelegt und die Teilnehmer feierten ausgelassen die erfolgreiche Konferenz bis in die frühen Morgenstunden.

 

Montag war der letzte Tag der Konferenz, an diesem fand nur eine Veranstaltung zur Rekapitulation der Veranstaltung statt. Danach begaben sich die Teilnehmer auf die Heimreise mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen, aber auch sehr erschöpft.

 

 

Uns hat die MUN sehr viel Spaß gebracht und wir würden jedem, der sich für internationale Politik interessiert und willens ist, auch außerhalb der Schulzeit Zeit in ein solches Projekt zu investieren, empfehlen auch einmal daran teilzunehmen. Allerdings sollte man auch keine Hemmung davor zu haben, vor einer größeren Gruppe zu sprechen. Wir würden auf jeden Fall erneut an einer solchen Veranstaltung teilnehmen.

 

An dieser Stelle möchten wir ein großes Dankeschön an den Schulverein aussprechen, der unsere Teilnahmebeiträge übernommen hat.

 

Leonie Eggers und Jonathan Erdbrink (Jg. 12)

 

 

Seite zuletzt geändert am 21.04.2018, 16:23 Uhr von Sascha Sobkowiak
 

Das Neueste

Entlassung der Abiturient/inn/en

Beginn um 17 Uhr

Weiterlesen


Ausnahmen bei "HITZEFREI"

Wichtiger Hinweis

Weiterlesen


Stundenpläne aktualisiert

Mit dem heutigen Tag tritt eine größere Stundenplanänderung inkraft.

Weiterlesen


Stundenplanänderung 9/1

Direkt nach den Osterferien wird es für die 9/1 eine kleine Stundenplanänderung geben.

Weiterlesen



Schulverein

Den Schulverein beim online shoppen unterstützen

Bei jedem online Einkauf erhält der Schulverein eine Spende

Weiterlesen


Partnerschaft mit der HASPA

Die HASPA spendet ein digitales Schwarze Brett für das Gymnasium Neu Wulmstorf

Weiterlesen


Schülerkalender

Schulverein und Schülerkalender ein eingespieltes Team

Weiterlesen


Young Americans

Der Schulverein unterstützt das Projekt Young Americans. Jetzt anmelden.

Weiterlesen



Aktualisiert


3 Tage und älter

Startseite


Kollegen-Abschied 2018


Schuften für den Frieden 2018


Abientlassung 2018


Ernte 2018


Exkursionstag 2018


Ergebnisse der AG Body Science


Schulverein unterstützen


Einladung zum 18.04.2018 Schulelternrat


Einladung zum 13.12.2017 Schulelternrat


Schulverein - HASPA spendet digitales Brett


Kanu-Fahrt 2018