Förderpreis beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten für

Lena Wriede und Jonathan Erdbrink

 

 

Was, wenn der Opa von den Vorfahren der Familie berichtet und diese bedeutende Persönlichkeiten der Geschichte waren? Was, wenn es Arbeit bedeutet, sich tiefer mit diesen zu beschäftigen?

Den Anstoß sich dieser Arbeit zu stellen gab der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten, der in diesem Durchgang unter dem Titel „Gott und die Welt – Religion macht Geschichte“ genau die passende Thematik anbot.

Jonathan Erdbrink und Lena Wriede (beide Jahrgang 11) beschäftigten sich mit dem Leben und dem Wirken Johan Gustav Reinbecks, Konsistorialrat am Hofe Friedrich I. und Friedrich II. („der Große“) und somit ein wichtiger Führer der reformierten Kirche Preußens - und ein Urururururururgroßvater Jonathans. Mit ihrem Beitrag, das Leben Johan Gustav Reinbecks darzustellen, ergatterten Jonathan und Lena einen mit 100€ dotierten För­derpreis beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten und auch eine Einladung zur Preisverleihung am 10. August in den Landtag des Landes Niedersachsen durch den Landtagspräsidenten Bernd Busemann.

Zum ersten Mal versuchte eine Gruppe von anfänglich zehn Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 11 und 12 unserer Schule, sich des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten anzunehmen. In den Vorbereitungen trafen sie sich mit Herrn Doerenbruch und Herrn Schmekel, um wissenschaftliche Internet-Recherche, Planung, Aufbau und Anlage einer wissenschaftlichen Ausarbeitung sowie die Arbeit im Archiv zu besprechen. Insbesondere der Besuch im Stadtarchiv Buxtehude bei Herrn Bernd Utermöhlen war sehr inspirierend und es fanden sich schnell einige Arbeitsgruppen, die aus ihren Vorstellungen ein Wettbewerbsthema entwickeln wollten.

Leider schlug dann die schulische Realität unbarmherzig zu, die ersten Oberstufen-Klausuren für die Elfer und das näher rückende Abitur für die Zwölfer machten es für so manch hochmotivierten Geschichtsforscher dann doch unmöglich sich am Wettbewerb zu beteiligen und so verblieb nur noch ein Dreierteam, das sich später auf Jonathan und Lena noch reduzierte. Die jedoch fanden mit ihrer Idee, das Leben des Johan Gustav Reinbeck in Form eines Interviews und einer Art Zeitreise in der Gegenwart lebendig zu machen, großen Zuspruch bei der Jury des Wettbewerbs. Wenn es auch nicht zum Landessieg reichte, so ist der Förderpreis eben doch eine tolle Auszeichnung für unser erstes Engagement an diesem Wettbewerb.

 

 

Nils Doerenbruch

 

Und hier der Wettbewerbsbeitrag von Lena und Jonathan!

Seite zuletzt geändert am 07.06.2017, 23:22 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Verlassen des Schulgeländes

Das Verlassen des Schulgeländes während des Schultags ist für die Jahrgänge 5 -10 nicht erlaubt!

Weiterlesen


Stundenplanänderungen

Neue Stundenpläne ab 15.10.2018!

Weiterlesen


Drehscheibe

Bis auf weiteres keine Benutzung der Drehscheibe für Jahrgang 5!

Weiterlesen


Hitzefrei - angepasster Plan

Am Donnerstag, dem 23.8.2018, haben alle Schüler/innen der 5. - 10. Klassen um 12:25 Uhr Unterrichtsschluss.

Weiterlesen



Schulverein

Den Schulverein beim online shoppen unterstützen

Bei jedem online Einkauf erhält der Schulverein eine Spende

Weiterlesen


Partnerschaft mit der HASPA

Die HASPA spendet ein digitales Schwarze Brett für das Gymnasium Neu Wulmstorf

Weiterlesen


Schülerkalender

Schulverein und Schülerkalender ein eingespieltes Team

Weiterlesen


Young Americans

Der Schulverein unterstützt das Projekt Young Americans. Jetzt anmelden.

Weiterlesen



Aktualisiert


Gestern

Schülerrat


Startseite


Schulnachrichten


Themen & Beschlüsse


Nächste Sitzung


Schulvorstand



3 Tage und älter

1. Hilfe Kurs - 10-Jg.


Tansaniabesuch 2018


Stundenplan


SER Mitglieder 2018-2019


Klassenfahrt Frau Jaspers 2018


2018 - Begegnungen in X