Englandaustausch 2008/09:



Am 6.12.08 sind die Engländer, morgens um 2 Uhr, in Neu Wulmstorf angekommen. Nach dem Flug und der ca. 2-stündigen Busfahrt kamen unsere Austauschschüler alle etwas verschlafen in ihrem neuen Zuhause an.

Am Morgen, nachdem erst einmal bis um 1 Uhr geschlafen wurde, haben wir gefrühstückt und uns dabei etwas besser kennen gelernt. Nach dem Frühstück, wollten wir Jonny die Gelegenheit geben sich besser einzuleben und haben uns erst einmal vor die Playstation gesetzt. Danach habe ich ihm bei einem kleinen Spaziergang Neu Wulmstorf mit den Schulen und dem Rathaus gezeigt. Nachdem wir wiedergekommen sind, war ich an der Reihe etwas zu lernen, was wohl jeder englische Junge sehr gut kann, das Rugbyspielen. Zum Glück sind wir aber nur beim Werfen des eierförmigen Balles geblieben. So ging der erste Tag langsam zu Ende.

Am nächsten Tag, dem Sonntag, sind wir zur Feuerwehrwache gefahren, wo mein Vater arbeitet und haben dort die Weihnachtsfeier miterlebt. Jonny und ich haben uns erst einmal einem Tischtennisspiel gewidmet und sind danach in die Remise zu den Feuerwehrfahrzeugen gegangen. Die wurden ihm dann, so gut es ging auf “Denglisch“ erklärt. Zum Schluss durften wir dann einmal mit der Drehleiter hoch fahren.

Am Montag ging es dann, für Jonny, zum ersten Mal in eine deutsche Schule. Dort nahm er an einer Deutsch- und einer Mathestunde  teil. Am Nachmittag ging es dann mit allen zum Bowlen nach Buxtehude.

Am Dienstag haben die englischen Schüler dann noch einmal an den ersten beiden Unterrichtsstunden teilgenommen, was bei uns aber ziemlich schief ging, da wir eine Übungsklassenarbeit geschrieben haben. Danach sind die Engländer mit Herrn Jung nach Hamburg gefahren, was laut Jonny „sehr gut“ war, dass hat er aber immer gesagt!                                                                                                                                          Nachmitttags haben wir uns dann noch mit Christopher, Thomas (Tom), Joana und noch einem der 4 Toms getroffen, sind durch Neu Wulmstorf gelaufen und haben “Rugby“ gespielt.
Am 10.12., dem Mittwoch sind die englischen Schüler nach Berlin gefahren und abends um 9 Uhr wiedergekommen. Dieser Ausflug war laut Jonny  auch “sehr gut“.

Am Donnerstag, dem 11.12., sind die englischen Schüler, wieder ohne die deutschen Schüler, nach Bergen-Belsen gefahren und haben dort das Konzentrationslager besichtigt. Und wie soll es auch anders sein, war auch dieser Ausflug “sehr gut“. Am Nachmittag hatten wir uns dann noch einmal mit Christopher und Tom getroffen und sind danach noch zum Tischtennistraining gegangen.

Am Freitag haben wir dann alle zusammen, deutsche und englische Schüler, erst die Firma “FLAMMAEROTEC“, sie beliefert Airbus mit Flugzeugteilen, in der Nähe von Schwerin besichtigt und sind dann weiter nach Schwerin gefahren. Dort haben wir dann eine kleine Stadtführung, in sehr gewöhnungsbedürftigem Englisch, mitgemacht. Danach hatten wir noch Zeit durch Schwerin zu laufen.                                                                                                                                            Als wir dann gegen ca. 17 Uhr zurück an der Schule waren, haben wir dort eine  Adventsfeier mit allen Schülern und Eltern gehabt.                                                                                                              Bei der Adventsfeier bekam Matthew noch einen sehr großen Kuchen geschenkt, da er am nächsten Tag 15.Jahre alt wurde. An diesem Abend gingen wir und noch ein paar andere deutsche und englische Schüler zu der Geburtstagsfe
 ier von Matthew.

Am 2. Wochenende sind wir nach Hamburg gefahren und sind dort über die Weihnachtsmärkte gelaufen.   Am Abend waren Jonny, Christopher, Tom und ich noch schwimmen. So ging auch der ganze, letzte Tag zu Ende.

Am Sonntag dann, waren wir noch in Buxtehude, haben da etwas gegessen und sind dort noch durch die Gegend gelaufen. Gegen 15 Uhr haben wir uns dann auf den Weg nach Neu Wulmstorf gemacht und haben dort dann alle englischen Austauschschüler verabschiedet. Dies war nicht ganz so toll, da man sich doch so langsam aneinander gewöhnt hatte und sich auch anfing anzufreunden.

Ich schließe aus dem ersten Teil des Englandaustausches, dass er sehr gut war. Was doch für die Engländer schade oder eher schwer ist, ist dass sie noch nicht so gut deutsch können. Besser wäre es, wenn sie, so wie wir englisch, deutsch in der 6. Klasse bekommen würden.
 


Kimberley B.

 

Seite zuletzt geändert am 21.01.2009, 21:24 Uhr von Ralph Werner-Dralle
 

Das Neueste

Stundenpläne ab 02.03.2020

Ab 02. März 2020 gelten für viele Klassen neue Stundenpläne!

Weiterlesen


Neue Stundenpläne

Neue Stundenpläne ab 05.02.2020.

Weiterlesen


Stundenpläne ab 07.01.2020

Neue Stundenpläne für einige Klassen.

Weiterlesen


Neue Stundenpläne

Gültig ab 21.10.2019!

Weiterlesen



Schulverein

Vorstandsposten zu vergeben

Der Vorstand des Schulvereins sucht ein neues Vorstandsmitglied

Weiterlesen


Logowettbewerb

Der Schulverein führt einen Logowettbewerb durch

Weiterlesen


Den Schulverein beim online shoppen unterstützen

Bei jedem online Einkauf erhält der Schulverein eine Spende

Weiterlesen


Wir unterstützen das Tastschreiben

Der Schulverein fördert den Tastschreibkurs

Weiterlesen



Aktualisiert


3 Tage und älter

Schulkleidung


Startseite


Stundenplan


Einladung Jahreshauptversammlung - Schulverein


Schulelternrat


Einladung zum 25.09.2019


Termine Schulelternrat


Stellenausschreibung Schulvorstand SER


Stellenausschreibung Schulverein


Regelungen und Beschlüsse


Mathematikkollegium


Schulinterne Stoffverteilung