Kriterien für die Leistungsfeststellung und Leistungsbewertung

in der Sekundarstufe I                                  2018

 

1. Schriftliche Überprüfung der Kompetenzen

 

In WuN wird der Leistungsstand der SuS pro Halbjahr durch eine schriftliche Lernkontrolle (Klassenarbeit) überprüft. Sie erstreckt sich in der Regel über eine Schulstunde (45 Minuten). Die sprachlich angemessene Gestaltung ist bei der Bewertung ebenso zu berücksichtigen wie die Sicherheit in der Verwendung von Fachausdrücken.

 

Zu den Inhalten und dem Anforderungsniveau sind die Vorgaben des Kerncurriculums für das Gymnasium Schuljahrgänge 5-10 zu berücksichtigen.

 

In Lernkontrollen werden überwiegend Kompetenzen überprüft, die im unmittelbar vorangegangenen Unterricht erworben werden konnten. Darüber hinaus sollen jedoch auch Problemstellungen einbezogen werden, die die Verfügbarkeit von Kompetenzen eines langfristig angelegten Kompetenzaufbaus überprüfen.

In schriftlichen Lernkontrollen sind alle drei Anforderungsbereiche,  „Wiedergeben und beschreiben“, „Anwenden und strukturieren“ sowie  „Transferieren und verknüpfen“ zu berücksichtigen.
 

Bei schriftlichen Lernkontrollen liegt der Schwerpunkt in der Regel in den Bereichen I und II.“  (KC Sek I 5-10, S. 34)

 

 

2. Verhältnis von schriftlicher zu mündlicher Leistung

 

Die Gesamtleistung ergibt sich aus schriftlicher Lernkontrolle (s. 1) und mündlicher Mittarbeit.

Da in der Sekundarstufe I nur eine schriftliche Leistungskontrolle im Halbjahr erfolgt, ist der Anteil der mündlichen Leistung auf jeden Fall höher zu werten als die schriftliche Leistung.

In der Regel wird das Mündliche mit 60 % der Leistung bewertet und das Schriftliche mit 40 %. Falls davon abweichende Regelungen getroffen werden, ist dieses den SuS zu Beginn des Schuljahres mitzuteilen.

 

 

3. Bewertung der mündlichen Mitarbeit im Unterricht

 

Allgemein: Die Qualität und die Quantität der Unterrichtsbeiträge soll in der Regel zu gleichen Anteilen in die Gesamtbeurteilung einfließen.

Zu den mündlichen und anderen fachspezifischen Leistungen zählen
(KC Sek I 5-10, S. 34)
 

  • Beiträge zum Unterrichtsgespräch
  • Mündliche Überprüfungen
  • Unterrichtsdokumentationen (z.B. Protokoll, Lernbegleitheft, Lerntagebuch, Portfolio)
  • Anwenden fachspezifischer Methoden und Arbeitsweisen
  • Präsentationen, auch mediengestützt (z.B. durch den Einsatz von Multi Media, Plakat, Modell)
  • Ergebnisse von Partner- und Gruppenarbeiten und deren Darstellung
  • Langzeitaufgaben und Lernwerkstattprojekte
  • Freie Leistungsvergleiche (z.B. Schülerwettbewerbe)

 

Eine genauere Auflistung, welche Kompetenzen in der mündlichen Mitarbeit zu erbringen sind, bietet die folgende Tabelle:

Auf den Fuchs klicken ...

Seite zuletzt geändert am 17.06.2018, 15:45 Uhr von Sonja Meyer-Bienert
 

Das Neueste

Neue Stundenpläne

Gültig ab 21.10.2019!

Weiterlesen


Aktualisierte Stundenpläne

Ab  02.09.2019 gelten für viele Klassen aktualisierte Stundenpläne!

Weiterlesen


Neue Stundenpläne

Ab 03.06.2019 gelten für alle Klassen neue Stundenpläne. Es gab kurzfristige Änderungen!

Weiterlesen


Anmeldungen

Anmeldung der künftigen Fünftklässler/innen am 6. und 7. Mai.

Weiterlesen



Schulverein

Vorstandsposten zu vergeben

Der Vorstand des Schulvereins sucht ein neues Vorstandsmitglied

Weiterlesen


Logowettbewerb

Der Schulverein führt einen Logowettbewerb durch

Weiterlesen


Den Schulverein beim online shoppen unterstützen

Bei jedem online Einkauf erhält der Schulverein eine Spende

Weiterlesen


Wir unterstützen das Tastschreiben

Der Schulverein fördert den Tastschreibkurs

Weiterlesen



Aktualisiert


3 Tage und älter

Schulkleidung


Startseite


Stundenplan


Einladung Jahreshauptversammlung - Schulverein


Schulelternrat


Einladung zum 25.09.2019


Termine Schulelternrat


Stellenausschreibung Schulvorstand SER


Stellenausschreibung Schulverein


Regelungen und Beschlüsse


Mathematikkollegium


Schulinterne Stoffverteilung